13. bis 16. April 2017 (Do.-So.)

Das paradoxe Symbol der Hoffnung

Im Kreuz die Mitte des Glaubens entdecken

Besinnungstage zu Ostern

In der Karwoche und im Blick auf Ostern setzen sich Christen jedes Jahr der paradoxen Mitte ihres Glaubens aus: dem Kreuz. Als Sinnbild eines grausamen Todes wird es in Jesus Christus zur Hoffnung auf ewiges Leben. Es verheißt allen eine neue Freiheit, die liebende Anwesenheit eines dem Menschen zugewandten Gottes und einen Ausweg aus allen schuldhaften Verstrickungen im Hier und Jetzt. Doch am Verständnis des Kreuzes Jesu entzündete sich immer wieder Streit, unterscheiden sich christliche Positionen bis heute.

Das Paradox des Kreuzes verleiht Ostern so seine eigentliche spirituelle Kraft – denn jeder ist dazu aufgefordert, das Kreuz für sich selbst zu deuten. So laden wir Sie herzlich nach Bensberg ein, um sich in der Karwoche bei Vorträgen, Gesprächen und besonders den Liturgien der heiligen drei Tage konzentriert auf Ostern vorbereiten zu können.

Ort: Thomas-Morus-Akademie/Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg

Weitere Informationen zur Veranstaltung Das paradoxe Symbol der Hoffnung:

Anmeldeoptionen zur Veranstaltung Das paradoxe Symbol der Hoffnung:

  • Anfrage per e-Mail
  • Eine Online-Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist leider noch nicht möglich

    Kurzfristige Anmeldung per Telefon: +49 (0) 22 04/40 84 72

DB-Sonderticket für Tagungsteilnehmer

Die Deutsche Bahn hat mit der evangelischen und katholischen Kirche in Deutschland Rahmenverträge abgeschlossen über Vergünstigungen bei Bahnreisen für Teilnehmende an Veranstaltungen, die von der evangelischen und katholischen Kirche, Diakonie, Caritas und den Orden angeboten werden. Teilnehmer dieser Veranstaltungen können durch das Buchen von Veranstaltungstickets Kosten sparen. Die Reisenden müssen während der Fahrt die Einladung zum Seminar oder zur Veranstaltung mitführen. Über den folgenden Link auf die WGKD, die Einkaufsplattform der Kirchen, können die Veranstaltungstickets online gebucht werden.

Weitere Funktionen

Veranstaltungen, die für Sie auch interessant sein können:

Weitere Informationen erhalten Sie bei der:

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon +49 (0) 22 04/40 84 72
Telefax + 49 (0) 22 04/40 84 20
akademie@tma-bensberg.de

Informationen zum Ausdruck

URL der Seite: http://www.tma-benbserg.de/?oid= 6038

Druckdatum: 24.03.17 (Fri), 01:06:47

Veranstaltungssuche

Kontakt

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon +49 (0) 22 04/40 84 72
Telefax + 49 (0) 22 04/40 84 20
akademie@tma-bensberg.de