• Bensberger Studie 19 - Mediation für junge Erwachsene
    Bensberger Studie 19
    Mediation für junge Erwachsene
    Das Bensberger Mediations-Modell in Berufsschulen
    Gabriele Althoff, Günther Braun, Christine Henrich
    Bensberg 2009
    ISBN: 978-3-89198-116-0
    Preis: EURO 9,00

    Die Methodik und die Inhalte des Bensberger Mediations-Modells bauen von der Kindertagesstätte bis in den Bereich der Berufsschule aufeinander auf. Kinder, die in eine höhere Stufe oder andere pädagogische Einrichtung wechseln, in der das Bensberger Mediations-Modell auch eingeführt ist, können auf ihren Erfahrungen aufbauen und mit den gleichen Ritualen „weiterarbeiten“. Die vorliegende Studie richtet sich an die Zielgruppe der jungen Erwachsenen, die in der Berufsschule oder Berufsbildenden Schule ausgebildet werden. Methoden und Konzept bauen auf den Strukturen der Sekundarstufe I auf, die Themen und das Anspruchsniveau richten sich an junge Erwachsene. Die drei Autoren kommen aus unterschiedlichen pädagogischen Zusammenhängen. Während Günther Braun seit 1995 die Entwicklung des Bensberger Mediations-Modells initiiert und entscheidend mit weiter entwickelt hat, sind Gabi Althoff und Christine Henrich aufgrund ihrer praktischen Erfahrungen mit dem Bensberger Mediations-Modell in der Berufsschule mit hinzu gekommen.

  • Bensberger Studie 18 - Anders streiten lernen
    Bensberger Studie 18
    Anders streiten lernen
    Konflikte schlichten in der Sekundarstufe
    Günther Braun, Wolfgang Hünicke, Martina Regniet, Gaby Schuster-Mehlich, Andreas Würbel
    ISBN: 978-3-89198-118-4
    Preis: EURO 15,00

    Mit der Bensberger Studie 18 liegen nun für alle Schulformen und -stufen Veröffentlichungen zur Schulmediation in der Thomas-Morus-Akademie vor. Seit 1996 bietet die Akademie Trainings für Lehrerinnen und Lehrer aus den unterschiedlichen Schulformen und -stufen zur Schulmediation und Streitschlichtung an. Die Entwicklung begann mit der Sekundarstufe I, setzte sich fort in der Grundschule und führte schließlich zu Angeboten für die Kindertagesstätten, Förderschulen und Berufsschulen.

    Die erste Veröffentlichung zur Streitschlichtung in der Sekundarstufe erschien 1997 als PZ-Information im Pädagogischen Zentrum Rheinland-Pfalz. Drei weitere Auflagen, durch Norbert und Franz Diehl betreut, folgten und wurden begleitend zu den Trainings erstellt. Parallel dazu entwickelte sich in Bensberg die Idee einer Gesamtkonzeption, die unter dem Namen Bensberger Mediations-Modell zusammengefasst wurde. Für die Grundschule wurde die Konzeption und die Methodik in der Bensberger Studie 11 „Kinder lösen Konflikte selbst! Mediation in der Grundschule“, die in der Zwischenzeit in der 5. Auflage (2009) vorliegt, und in der Bensberger Studie 16 „Kinder bauen Brücken zueinander. Das Bensberger Mediations-Modell in Kindertagesstätten“ (2005) dargelegt. Zuletzt erschienen als Bensberger Studie 17 „Konflikte lösen lernen. Das Bensberger Mediations-Modell in Förderschulen“ (2009) und als Nr. 19 „Mediation für junge Erwachsene. Das Bensberger Mediations-Modell in Berufsschulen“ (2009).

    In der Reihe der Veröffentlichungen fehlte noch die Überarbeitung der Veröffentlichung zur Streitschlichtung in der Sekundarstufe. Somit stellt die vorliegende Publikation eine Aktualisierung des inhaltlichen Anfangs dar – in diesem Sinne schließt sich ein Kreis. Aufgrund der zahlreichen Neuerungen und Präzisierungen ist die Bensberger Studie ein neues Produkt. Im Sinne einer konstruktiven Konfliktkultur legt das Modell im Vergleich zur vorangegangenen Veröffentlichung für die Sekundarstufe einige neue Schwerpunkte: Sowohl bei den Übungen zur Prävention wie bei der Vermittlung im Konflikt, in der Intervention, wird der Rollenwechsel eingesetzt, um den anderen besser zu verstehen. Verstärkt wird auch die Einführung eines Klassenprogramms, das alle Schüler einer Klasse mit den Elementen der Mediation vertraut macht und sie auf eine Mediation im Konfliktfall vorbereitet. Dort vermitteln schließlich ausgebildete Schülerschlichter (Peer-Mediatoren) im Konflikt. Der Konflikt wird in der Regel nicht beim Lehrer oder Schulleiter, abgegeben, sondern den Konfliktparteien wird die Kompetenz zugetraut, den Konflikt mit Hilfe eines Vermittlers zu lösen. Die Kontrahenten sind für die Lösung und das Ergebnis verantwortlich, der Mediator („Vermittler“ oder „Schlichter“) nur für das Verfahren der Streitschlichtung. Sie wird durch das Klassenprogramm unterstützt. Neben einem didaktisch-methodischen Teil, der das Konzept vorstellt, befinden sich in der Studie zahlreiche Materialien für das Training und die Ausbildung der Streitschlichter.

  • Bensberger Studie 17 - Konflikte lösen lernen
    Bensberger Studie 17
    Konflikte lösen lernen
    Das Bensberger Mediations-Modell in Förderschulen
    Günther Braun, Kathleen Schmiegel, Gaby Schuster-Mehlich
    2009
    ISBN: 978-3-89198-113-9
    Preis: EURO 13,00

    Dieser neuen Veröffentlichung der Thomas-Morus-Akademie Bensberg geht eine mehr als zehn Jahre dauernde Entwicklung vorweg. Seit 1996 bietet die Akademie Trainings für Lehrerinnen und Lehrer aus den unterschiedlichen Schulformen und -stufen zum Themen Schulmediation und Streitschlichtung an. Zudem gibt es Veröffentlichungen der Akademie zur Mediation in der Grundschule (Bensberger Studie 11) und zur Mediation in Kindertagesstätten. Für die Sekundarstufe wird die Neuauflage zur Zeit vorbereitet. Für die Förderschulen gab es bislang noch kein umfassendes Konzept zur Schulmediation. Es ist eng verbunden mit den Leitlinien des Bensberger Mediations-Modells, das sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen Trainingsangebote und die Veröffentlichungen zieht. Das Modell berücksichtigt gerade mit Blick auf die Schülerinnen und Schüler in der Förderschule das Alter und die sprachlichen Möglichkeiten der Konfliktpartner. Bedacht wurden dabei auch die unterschiedlichen Formen der Förderschulen.

  • Bensberger Studie 16
    Kinder bauen Brücken zueinander
    Das Bensberger Mediations-Modell in Kindertagesstätten
    Günther Braun, Ulla Püttmann
    Thomas-Morus-Akademie Bensberg 2005
    ISBN: 978-3-89198-106-1
    Preis: EURO 8,00
  • Bensberger Studie 15
    Feminismus mit und ohne Atatürk?
    Türkische Frauenbewegung - in der Türkei und in Deutschland
    Emine Demirbüken - Yasemin Karakasoglu-Aydin - Rabea Müller - Gülsan Yalcin
    Bensberg 2001
    Preis: EURO 5,00
  • Bensberger Studie 14
    Türkische Literatur in Deutscher Sprache.
    Dokumentation einer Recherche
    Renate Dieterich
    Bensberg 2001
    Preis: EURO 5,00
  • Bensberger Studie 13
    Zwischen Fundamentalismus und Säkularisierung?
    Islam und islamische Jugend in Deutschland
    Celal Aydemir - Heiner Bielefeld - Fatma Dülger - Renate Dieterich - Peter Heine - Yasemin Karakasoglu-Aydin - Leila Momen
    Bensberg 2001
    Preis: EURO 5,00
  • Bensberger Studie 12
    „Auf allen Stühlen“.
    Zur Situation junger Türkinnen in Deutschland
    Lale Akgün - Ulrich Bechmann - Ikbal Berber - Ekin Deligöz - Renate Dieterich - Filiz Elüstü - Wolfgang Isenberg - Rita Rosen - Gregor Taxacher - Filiz Yilmaz
    Bensberg 2001
    Preis: EURO 5,00
  • Bensberger Studie 11
    Kinder lösen Konflikte selbst!
    Mediation in der Grundschule
    Günther Braun – Edith Dietzler-Isenberg – Meike Nottbohm – Ulla Püttmann – Kathleen Schmiegel – Andreas Würbel
    Bensberg 2009
    5. überarbeitete und erweiterte Auflage
    ISBN: 978-3-89198-098-9
    Preis: EURO 13,00
  • Bensberger Studie 10
    Online in die Zukunft.
    Internet und außerschulische politische Bildung. Erfahrungen, Adressen, Materialien
    Elisabeth Bremekamp – Ulrich Binker – Ulrich Dreismickenbecker – Ulrike Gentner – Hans-Peter Kaulen – Antonius Lasch-Gulde – Otto Meier – Heinz-Hermann Peitz – Gebhard Schwägerl - Peter Wirtz
    1998
    ISBN: 3-924137-51-X
    Preis: kostenlos
  • Bensberger Studie 9
    Viel gereist und nichts gelernt?
    Zur Wirkung von Auslandsreisen bei Jugendlichen. Studie für den „Forscher-Praktiker-Dialog zur Internationalen Jugendbegegnung"
    Anita Orlovius-Wesseley
    Bensberg 1997
    ISBN: 5
    Preis: kostenlos
  • Bensberger Studie 8
    Interkulturelles Lernen online.
    Ergebnisse einer Umfeld-Recherche und des Hearings vom 10. Dezember 1996
    Stephan Draganis - Andreas Groß - Hans-Dieter Haller - Gregor Taxacher
    Bensberg 1997
    Preis: EURO 5,00
  • Bensberger Studie 7
    Projekt Unterrichtsbausteine Entspannung.
    Dokumentation
    Heinz-Günther Hoff - Roman Jäger - Thomas Meisterknecht - Bernward Mönch - Monika Rückert - Gregor Taxacher - Gunnar Wenck - Axel Wertz
    Bensberg 1996
    Preis: EURO 5,00
  • Bensberger Studie 6
    Projekt Vorbereitete Umgebung.
    Dokumentation
    Jürgen Arndt - Hartmut Hessinger - Uwe Jansen - Verena Migge - Christiane Rohlfing - Gisela Scheiber - Ursula Sperlich - Gregor Taxacher
    Bensberg 1996
    Preis: EURO 5,00
  • Bensberger Studie 5
    Lernwelten.
    Zur Gestaltung schulischer Räume
    Hans Elsner - Carola Haußen - Tassilo Knauf - Ulrika Skaumal - Birgit Schwarzkopf
    Bensberg 1996
    Preis: EURO 5,00
  • Bensberger Studie 4
    Sinneswelten.
    Sinnliche und räumliche Beeinflussung von Verhalten und Wohlbefinden
    Helmut Heuer - Hans Mühlbauer - Gunter Nogge - Monika Werner - Gerhard Winter
    Bensberg 1996
    Preis: EURO 5,00
  • Bensberger Studie 3
    Faszination?! Gentechnik in Nahrungsmittelherstellung und Landwirtschaft.
    Arbeitsbuch mit Materialien für die politische Jugendbildung
    Bremekamp, Elisabeth
    Bensberg/Bonn 1994
    ISBN: 3-89198-063-9
    Preis: EURO 8,00
  • Bensberger Studie 1
    Von Argentinien bis Zimbabwe.
    Planungshilfen für schulische Aufenthalte im Ausland
    Bensberg 1993
    vergriffen
    ISBN: 3-89198-053-1
    Preis: EURO 1,00

Weitere Informationen erhalten Sie bei der:

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon +49 (0) 22 04/40 84 72
Telefax + 49 (0) 22 04/40 84 20
akademie@tma-bensberg.de

Informationen zum Ausdruck

URL der Seite: http://www.tma-benbserg.de/?oid= 16

Druckdatum: 24.03.17 (Fri), 01:02:50

Kontakt

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon +49 (0) 22 04/40 84 72
Telefax + 49 (0) 22 04/40 84 20
akademie@tma-bensberg.de